Etwas von mir

back to Home
Wie alles angefangen hat...

 

Als Kind war ich sehr ängstlich und schüchtern.

In Zeichnen und Malen fand ich grosse Freude. 

Von einer Bank aus, nahe am Meer in meinen Dorf Sestri Ponente in Italien, habe erschöpfte Fischer bewundert, wie sie ihre Netze geflickt haben und alte Frauen beobachtet, als sie die hungrige Katzen gefüttert haben. 

Diese Menschen waren die erste Subjekte meiner Skizzen.

Es folgten Preise für meine Zeichnungen, aber während der Jugendjahre wuchs meine Unsicherheit so sehr, dass ich mich nicht mehr traute, einen Pinsel in die Hand zu nehmen. 

Meine Eltern waren froh darüber, denn in Ihr Verständnis war Malerei ein Synonym für Armut.

Geprägt von diese Furcht habe ich die Matura abgeschlossen und danach Pädagogik an der Uni studiert.

 

Mit 30 Jahren habe ich den ehesten Schatz des Leben gefunden: Gott, den Weg des Lebens! Zusammen mit Gott begann meine Perspektive auf die Welt komplett anders zu werden. Mit ihm konnte ich endlich die Wahrheit entdecken. Diese Wahrheit hat mich zu einer gesunde Freiheit geführt. In dieser Zeit sind langsam alle meine Unsicherheiten kleiner und kleiner geworden und ich habe wieder meine Kreativität ohne Schuldgefühle erleben können.

Wie bei einer Explosion kamen auf einmal viele Ideen und Lebensfreude aus mir heraus. Ich begann auf verschiedene Materialien zu Malen: Steine, Seide und Stoff. Aber meine grösste Liebe ist das klassische Porträt und die Ölmalerei.

In den letzten Jahren habe ich mich auch mit Mischtechnik befasst, besonders mit Recyclingmaterialien wie Papier, Karton und Stoffresten. Ebenfalls habe ich Dekorationen für Hochzeiten gestaltet, Bücher illustriert und auf Seide gemalt. Ergänzend dazu habe ich als private Handarbeite-Lehrerin gearbeitet und bei Amateur-Theaterstücken, das Bühnesetting und die Kostüme kreiert.


 

*****************************************
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
  • Facebook Grunge
  • Twitter Grunge
*****************************************